Wir verwenden Cookies, um Dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Werbung genutzt werden. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Klicke unten auf "Akzeptieren", wenn Du mit der Verwendung aller Cookies einverstanden sind.

Mediation bei Konflikten im Unternehmen: ja oder nein? So analysieren Sie Ihre Situation im Vorfeld

Mediation ist eine Methode, die sich in den letzten Jahrzehnten etabliert hat, um außergerichtliche Einigungen in komplexen Konflikten zu erzielen. Im beruflichen Kontext kann Mediation genutzt werden in Fällen von Mobbing, bei innerbetrieblichen Konflikten und Personalproblemen. Dazuzählen beispielsweise: Konflikte zwischen Führungskräften verschiedener Abteilungen, zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden, bei Reorganisation und Changeprozessen.

Meine Erfahrung aus über 20 Jahren Arbeit in Personalleitungenin Nürnberg und als Berater für komplexe Personalsituationen ist: Mediation wird häufig eingesetzt, führt aber nicht immer zur Konfliktlösung. Nutzen Sie fünf von mir zusammengestellte Leitfragen, um schon im Vorfeld besser bewerten zu können, ob Mediation die für Sie passende Konfliktlösungsstrategie ist.

Wann kann Mediation beiPersonalproblemen erfolgreich sein? Fünf Leitfragen für Sie

Das Ziel der Mediation mit einem professionellen und geschulten Mediator entspricht meinem Leitsatz: Für alle. Das Beste. Eine Einigung soll erzielt werden, die für alle beteiligten Konfliktparteienzufriedenstellend ist. Dafür braucht es das aktive Mitwirken der beteiligten Konfliktparteien und im Unternehmensumfeld die Begleitung durch HR.

Folgenden Leitfragen können Ihnen helfen, eine erste Einschätzung zu treffen, ob Mediation bei Ihrem Personalproblem zielführend sein kann.

-         Wer ist alles an dem Konflikt beteiligt und sind alle Beteiligten wirklich freiwillig bereit, in eine Mediation zu gehen?

-         Ist jede/r Beteiligte/r bereit, sich selbst kritisch zu reflektieren, eigene (Lern-) Erfahrungen und Verhaltensweisen zu überdenken und anzupassen?

-         Glauben die Beteiligten daran und wollen sie, dass die Situation gelöst und noch mal gut werden kann? Oder sitzt der Konflikt schon zu tief, sodass nur ein „fauler Kompromiss“ erwartet wird?

-         Ist jede/r Beteiligte/r bereit, einen eigenverantwortlichen Beitrag für eine gemeinsame Konfliktlösung zu leisten? Oft wird davon ausgegangen, dass Mediation ein Raum ist, in dem man der Gegenpartei nun direkt sagen könne, was sie falsch gemacht habe.

-         Ist die externe Unterstützung durch einen Mediator gewollt und sind die Zeit und Ressourcen vorhanden, diese gegebenenfalls umfangreiche Maßnahme entsprechend zu begleiten?

Grenzen der Mediation und alternative Wege zur Konfliktlösung

Mediation ist kein Allheilmittel für Konflikte in Unternehmen. Grenzen sind der Mediation gesetzt, wenn:

-         Ressourcen fehlen (zeitlich und/ oderfinanziell) und HR die Maßnahme nicht begleiten kann;

-         kein klares gemeinsames Ziel formuliert werden kann oder man in Zukunft nicht miteinander weiterarbeiten wird;

-         ein ausgleichbares Machtgefälle zwischen den beteiligten Personen besteht;

-         es einer/m oder mehreren Beteiligten darum geht, Recht zu haben oder zu gewinnen und nicht um eine echte gemeinsame Konfliktlösung.

Ein sinnvoller Start in jedem Fall: die kostenlose Situationsanalyse

Als Nürnberger Berater für komplexe Personalfragen unterstütze ich Unternehmen, Organisationen, Behörden oder öffentliche Einrichtungen in Nürnberg, Bayern und deutschlandweit mit neutralem Blickdabei, ihre Konfliktsituation richtig einzuschätzen. Meine kostenlose Situationsanalyse bietet eine erste Orientierung und Entscheidungshilfe. Icheruiere mit Ihnen mögliche Wege zu tragfähigen Konfliktlösungen. Ob Mediation dann der richtige Weg für Sie ist, entscheiden Sie.

Erster Schritt zur Konfliktlösung 

Gewinnen Sie eine erste Einschätzung zu Ihrer Konfliktsituation und möglichen Lösungswegen. Buchen Sie eine kostenlose Situationsanalyse Online, unverbindlich, deutschlandweit.

_______________

Sollte Mediation nicht infrage kommen, biete ich Ihnen als Consultant alternative Wege an. Ich unterstütze Sie, eine vermeintliche Lose-lose-Situation in eine Win-Win-Win-Situation zu verändern. Für Mitarbeitende, Inhaber/innen beziehungsweise Führungskräfte und die Organisation. Mit meinem 7-Phasen-Modell verfolge ich das Ziel: Für alle. Das Beste. Raus aus dem Konflikt, der für alle Beteiligten nachteilig ist. Rein in einen echten Lösungsprozess, der alle Perspektiven aktiv einbezieht und Wahlmöglichkeiten lässt. Damit Sie eine dysfunktionale Personalsituation nachhaltig im Rahmen Ihrer Möglichkeiten auflösen können.

Sie wollen mehr über das 7-Phasen-Modell erfahren? Buchen Sie ein kostenloses Erstgespräch